RettungssanitäterAusbildung zum Rettungssanitäter (berufsbegleitend)
inkl. Abschluss zum Betriebssanitäter
 

Ihre Vorteile bei uns:
 

  • Lehrunterlagen sind in der Ausbildung enthalten
  • Berufsbegleitendes Lernen
  • Selbstbestimmtes Lerntempo
  • Betreuung während des Praktikums
  • Unterstützung bei der Suche eines Praktikum

 

Die Rettungssanitäter Ausbildung wird nach dem Beschluss des Bund-Länder-Ausschusses Rettungswesen von 1976 mit insgesamt 520 Stunden durchgeführt.

Voraussetzung für den Beginn einer Ausbildung:

  • Erste Hilfe Ausbildung (nicht älter als 1 Jahr)
  • 18 Jahre
  • Mind. Hauptschulabschluss
  • Nachweis über Impfung: Tetanus, Hepatitis A+B
  • Ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung (Hausarzt)

 

Aufbau der Ausbildung zum Rettungssanitäter

  • Präsenzseminar (11 Tage)
  • Phase Selbststudium
  • Klinik Praktikum
  • Rettungswachen Praktikum
  • Präsenzseminar (5 Tage) - Abschlusswoche mit Prüfung

 

Inhalte der theoretischen Ausbildung (Auszug):
 

Lage, Bau und regelrechte Funktion von:

  • Skelett und Skelettmuskulatur
  • Brust- und Bauchorgane
  • Harn- und Geschlechtsorgane
  • Atmungsorganen
  • Atemregulation
  • Herz einschließlich Steuerung der Herzarbeit
  • Blutkreislauf und Gefäße
  • Blut einschließlich Blutgruppen A, B, 0 - System und Rhesusfaktoren
  • Haut
  • Nervensystem und Sinnesorgane

 

Störungen der Vitalfunktionen

  • Störungen der Bewusstseinslage
  • Zentrale, periphere und mechanische Störungen der Atmung
  • Störungen von Herz und Kreislauf

 

Chirurgische Erkrankungen

  • Wundversorgung
  • Blutungen nach innen und außen
  • Verletzungen Bauch und Bauchorgane
  • Frakturen, Luxationen und Distorsionen
  • Schädel-Hirnverletzungen
  • Apoplexie
  • Verletzungen der Wirbelsäule und des Rückenmarks
  • Akutes Abdomen
  • Mehrfachverletzungen

 

Innere Medizin

  • Allergische Reaktionen
  • Arzneimittel / Infusionslösungen
  • Thermische Notfälle
  • Infektionskrankheiten
  • Vergiftungen
  • Erkrankungen / Verletzungen des Auges

 

Geburtshilfe / Pädiatrie

  • Geburtshilfe
  • Geburtskomplikationen
  • Neugeborene
  • Kindernotfälle

 

Psychiatrie

 

Rettungsdienst-Organisation technische und rechtliche Themen

  • Krankenkraftwagen als KTW und RTW
  • Ausstattung von KTW / RTW
  • Funk - Meldewege
  • Gesetze, Verordnungen, Vorschriften, Versicherung
  • Zusammenarbeit von Personen / Institutionen
  • Rettungs- und Notarztsysteme

 

Einführung in das Klinik- und Rettungswachenpraktikum

Voraussetzung für das Klinikpraktikum ist die erfolgreiche Teilnahme am theoretischen Lehrgang (160h)

Inhalt des Klinikpraktikum:

  • Überprüfen und Aufzeichnen vitaler Funktionen
  • Prüfung der Bewusstseinslage
  • Pflege
  • Hilfe bei der Geburt
  • Grundpflege im Intensivbereich
  • Hilfe bei Infusionen und Injektionen
  • Hilfe bei der Magenspülung
  • Freimachen und Freihalten der Atemwege mit und ohne Hilfsmittel
  • Hilfe bei der Punktion peripherer und zentraler Venen
  • Gerätepflege und -wartung

 

Voraussetzung für das Praktikum auf einer Rettungswache ist die Teilnahme am theoretischen Lehrgang (160h)

Inhalt des Rettungswachenpraktikum:

  • Organisation des Rettungsdienstes
  • Hygiene und Desinfektion
  • Berichtswesen
  • Einsatzabläufe

 

Verschiedene Notfallsituationen können realistisch durch unsere Maskenbildner und Requisiten in unseren speziell eingerichteten Übungsräumen trainiert werden.

Termine Rettungssanitäter Grundlehrgang

 

Termine für die Abschlusswoche mit Prüfung

Diese Seite verwendet einen Service von Semplan Software. Ihre persönlichen Daten werden per verschlüsselter SSL-Verbindung übertragen. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Semplan Software (weitere Details unter Punkt 6 in unserer Datenschutzerklärung).

Okay!

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr auf der Seite DATENSCHUTZ